ÄGÄISCHE INSELN, 8-tägige Segeltörns mit SY Sea Cloud inkl. Athen:
  Piräus - Nauplia - Monemvasia - Kreta - Milos - Paros - Piräus
Empfohlener Reiseplan      R#282108
01.04.-09.04.21   15.04.-23.04.21   29.04.-07.05.21
13.05.-21.05.21   27.05.-04.06.21   10.06.-18.06.21
24.06.-02.07.21   08.07.-16.07.21  (22.07.-02.08.21)
07.08.-13.08.21   19.08.-27.08.21   12.07.-20.07.22
01.Tag Do  Heimatflughafen-Athen
Vormittags Transfer per Limousine/Chauffeur zum Hei- matflughafen, Flug mit Lufthansa, Austrian oder Swiss nach Athen. Ankunft nachmittags, Transfer per Limousi- ne/Chauffeur zum Hotel Grande Bretagne.
(Bei Buchung des Flug-Arrangements der Reederei ist evtl. auch die Anreise am folgenden Tag, dem Einschif- fungstag, mit Transfer direkt zum Schiff möglich.)

02.Tag Fr  Athen, Griechenland
In der griechischen Metropole gibt es natürlich viel zu se-hen: Da ist der Platz der Verfassung mit Parlamentsge-bäude, Cafés und Bänken unter schattigen Bäumen, das Hadrians-Tor und die Akropolis mit Aussicht bis auf das Meer. Da ist die lebhafte Ermou-Street, Straße der Mode, oder das Kolonaki-Viertel mit hübschen Treppengassen...
Nachmittags Transfer per Limousine/Chauffeur nach Pi- räus zur Einschiffung.
Ab 17 Uhr zur Segel-Kreuzfahrt durch die Ägäis.

03.Tag Sa  Auf See


04.Tag So  Nauplia/Peloponnes
08-13 Uhr. Der Hafen am Argolischen Golf war nach der Befreiung von den Türken von 1828-34 provisorische Hauptstadt Griechenlands. 1833 residierte hier Otto von Bayern, der spätere griechische König. Sehenswert sind einige Festungsanlagen, besonders aber das nicht weit entfernte Mykene. Es wurde der Sage nach von Perseus gegründet und war in mykenischer Zeit das Machtzentrum des Peloponnes. Eindrucksvoll: die Überreste der gewal- tigen Ringmauer, das Löwentor sowie die von Heinrich Schliemann freigelegten Kuppelgräber..

05.Tag Mo  Monemvasia/Peloponnes,
08-13 Uhr. Monemvasia liegt auf einer mächtigen Felsen- insel vor der Küste des Peloponnes. Die erste Ansiedlung entstand zum Schutz der Bewohner der umliegenden Dör- fer. Die später erbaute Festung am Seeweg von Konstanti- nopel nach Venedig galt lange als uneinnehmbar. Die bes- tens erhaltene, autofreie Altstadt Kastro ist mit der Neu- stadt Gefira auf dem Festland durch einen Damm verbun- den. Hübsch anzusehen sind die vielen mittelalterlichen Häuser und Kirchlein.

06.Tag Di  Rethymnon/Kreta
08-18 Uhr. Der venezianisch anmutende Hafen im Norden Kretas ist die drittgrößte Stadt der Insel. Er ist gut...

SY Sea Cloud unter vollen Segeln 
Athen, Blick von der Hotel-Terrasse 
Nauplia am Argolischen Golf 
Monemvasia, im Südosten des Peloponnes